Kapverden Startseite
• Reisetipps • Wetter und Reisezeit
• Boa Vista •
Reiseberichte • Videos •


Das letzte Frühstück auf Boa Vista

Hach, heute ist es schon soweit. Heute muss ich fort. Ich darf gar nicht an den Flug denken. Für die relativ kurze Strecke von hier nach Deutschland, die eigentlich ja nur 6,5 Stunden dauert, wird der Flug verdammt lang werden. Erst wird es von hier aus nach Sal gehen, der Haupttouristeninsel. Dann weiter nach Deutschland. Mit der Flugdauer und der Wartezeit auf Sal zusammen Werder ich angeblich von 11:30 weg bis abends um 21:25 ankommen. Abgesehen von der Zeitverschiebung von 2 Stunden sind das dann 8 Stunden Flug bzw. im Flugzeug unterwegs, und das bei den schlechten Sitzen… Bääääh

Na also erstmal Frühstücken – und, da es ja im Flieger kein Essen geben wird, zwei Semmeln mitnehmen. Ich weiß schon, eigentlich macht man das ja nicht. Aber im Normalfall haben die Hotels da auch nichts dagegen. Zur not gibt man denen dann Nichtwissen dafür 😉. Nach Kaffee, Semmeln, Obst und den für den Flug geschmierten Semmeln geht es zurück ins Zimmer, die letzten Sachen zusammen packen und verstauen. Ich hab ja nachts nur ein Ladegerät, ein paar Kabel und ein T-Shirt gebraucht. Das ist schnell eingepackt.  Halb neun, nochmal alles kontrollieren dass ich auch ja nichts vergesse, vor allem den Safe nochmal mit der Taschenlampe kontrollieren. Gut, nichts vergessen, dann geht’s jetzt hoch zur Rezeption – CheckOut.

Ausgecheckt

Nach dem Warten auf den Bus, der vom Hotel zum Flughafen geht – und zuschauen, wie andere ihr Glück mit dem ATM in der Lobby versuchen und meistens scheitern – bin ich nun am Flughafen angekommen. Den großen Backpack abgeben, dann durch die Sicherheitskontrolle und warten. Der Flughafen ist echt super, so schön freier Himmel und es ist so schön warm. Mal sehen, ob ich noch Wasser bekomme und mit der VISA Karte zahlen kann. Vor der Sicherheitskontrolle eben war der ATM auch nicht gnädig mit mir 🤔. Aber ich weiß jetzt schon mal, dass es nicht an meinen Karten liegt, denn ich habe dieses Mal zwei versucht.

Wasser konnte ich kaufen, rund drei Euro die Flasche. Also Karte geht noch. Aber eigentlich ärgere ich mich, dass ich mein Wasser weggeschüttet habe und die anderen einfach ihre halbtoten und vollen Flaschen mit durch die Sicherheitskontrolle nehmen konnten. Ist irgendwie doof gelaufen. Egal, jetzt heißt es warten. Ich sehe durch die Verglasung den Flieger landen und alle anderen warten auch noch. Eigentlich sollte so 10:45 Boarding sein. Aber es tut sich noch nichts.

Der kürzeste Flug, den ich je hatte

11:35 soll der Flieger gehen, es ist eine viertel Stunde davor. Hmm, das ist irgendwie seltsam. Na nochmal auf Toilette gehen. Während ich so dahin gehe sehe ich, wie Leute an dem zweiten Gate schon stehen und auf das loslaufen zum Flugzeug warten. Äh, da steht Munic an der Anzeigetafel – shit, ich hab am falschen Gate gewartet 😂🙈. Na gerade nochmal gut gegangen. Dann schnell hin und dann geht es schon auf zum Flugzeug. Oh, ich wollte doch eigentlich nochmal kurz auf Toilette… Ach Mist.

Im Flugzeug dann ist mein Sitz besetzt. Der Herr, der da sitzt ist sehr nett und sagt mir, dass wir in Sal sowieso alle wieder raus müssen und deswegen ist momentan sitzen wo gerade noch frei ist angesagt. Alles klar, also setzte ich mich hinter die Reihe wo ich eigentlich sitzen sollte. Da kommt schon eine Dame an „Das ist aber mein Sitzplatz, Bitte gehen sie von meinem Sitzplatz herunter!“. Ich erkläre ihr das, was mir der Herr eben auch schon erklärt hat, nur so recht glauben will sie mir nicht. Der Her vor mir bestätigt ihr das aber nochmal und sie zieht widerwillig von dannen.

Etwas Verspätung

Dann sollte es langsam losgehen. Aber der Captain macht eine Durchsage: Das gesamte Gepäck muss nochmal ausgeladen werden, weil in München beim Einladen scheinbar nicht darauf geachtet wurde, wer wo raus muss. Super, also warten. Ganze 30 Minuten später ist das dann geschafft. Bei der Gelegenheit haben die Sicherheitsbeamten scheinbar gleich die Hunde einmal an allen Gepäckstücken schnüffeln lassen. Dann geht es los. 10 Minuten Flug nach Sal 😁. Also ehrlich, selbst der Hubschrauberflug in Dubai war länger 🙈.

Dann eine kurze Umsteigezeit von knapp einer Stunde geht es weiter, ab Richtung Deutschland, ab in die unschöne und nasse Kälte… By-by Kapverden.

Teile diesen Beitrag bei ...
Boa Vista • Abreise, leider – Reisebericht 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.