Spanien Startseite
• Reisetipps allgemein • Wetter und Reisezeit
MallorcaSehenswürdigkeitenSträndeReiseberichte
• Videos •


Aufstehen um 5 Uhr früh

Puh, bin ich müde… Aber der Wecker klingelt unermüdlich. Also aufstehen und Nadine wecken. Noch die Badesachen wegpacken und die restlichen Ladekabel. Und schon sind wir auch fertig. Also erstmal die Sachen ins Auto. An der Rezeption begrüßt uns ein Mann. „Das Frühstück habe ich für sie schon bereit gestellt.“ Perfekt, dann klappt das alles ja wie am Schnürchen.

Nach einem kleinen Frühstück und dem Checkout geht es dann auch los zur Mietwagenstation. Die vom Navi veranschlagten 55 Minuten kommen hin, die Mallorcianer sind echt keine Frühaufsteher. Die Straßen sind wie leer gefegt. Aber dann in der näheren Umgebung von Palma werden es doch schon mehr Autos. 

Wir tanken nochmal schnell an einer Tankstelle in der Nähe der Mietwagenstation und 5 Minuten später können wir auch schon den Mietwagen abgeben. Alles top, der Anbieter passt. Und insgesamt haben wir 1140 Kilometer auf das Auto gefahren. Krass, wenn man bedenkt, wie klein die Insel ja eigentlich ist 😅.

Der Flughafen

Wir haben gestern Abend noch eine Mail bekommen, dass wir doch 3 Stunden vor Abflug da sein sollten, da es zu Verzögerungen bei den Sicherheitskontrollen kommen kann. Und ehrlich gesagt, es sind für früh halb 8 echt viele Leute hier. Das haben wir wirklich nicht erwartet. Aber da wir nur Handgepäck haben, brauchen wir wenigstens nicht an der Gepäckabgabe anstehen.

Durch die Sicherheitskontrolle kommen wir recht leicht, außer dass ich noch die Kameras raus tun soll und dass der Lenseball für etwas Stirnrunzeln sorgt ist alles i.O.

Dann heißt es warten auf die Info, welches Gate. Na dann essen wir erstmal noch das Brötchen, dass wir noch für unterwegs mitgenommen haben. Und dann steht auch schon das Gate dran – C72. Super, das ist gleich da drüben. Also umziehen. 

Auf zum nächsten Gate

Dann steht da aber nach einigen Minuten statt Nürnberg Düsseldorf dran. Hmmm, irgendwas passt hier nicht. Also wieder zur Anzeigetafel. Alles klar, die Info über das Gate ist wieder ausstehend… Also warten

Nach weiteren 10 Minuten steht dann das neue Gate fest: C64. Jetzt heißt es also erstmal laufen, denn das Gate ist etwas weiter weg. Zwischendurch füllen wir nochmal unsere Wasserflaschen auf. Leider schmeckt das Wasser hier am Flughafen mal so gar nicht 😕. Aber besser als nichts.

Wieder in Deutschland

Nach einem 2 Stündigem Flug sind wir dann wieder in Deutschland, und das merkt man direkt. Hektik, stress und jeder drängelt. Wie können die Leute denn nur so schnell die Entspanntheit vergessen haben? 🙈

Aber vor allem merken wir das auf den Straßen. Hier ist der Kampf wieder richtig zu spüren. In Mallorca wurde man rein gelassen oder hat sich bestimmt, aber lässig rein gedrängelt. Und hier wird man direkt angehupt 🙈.

Aber schön wars in Mallorca. Und das beste, in  Wochen geht es schon wieder nach Spanien 😉

Teile diesen Beitrag bei ...
Mallorca • Abreise
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.