Irland Startseite
Nordirland DublinTransport und Kosten
Reiseberichte Irland


Transport und Fortbewegung

Es gibt wie immer mehrere Möglichkeiten von A nach B zu kommen. In Dublin selbst ist es zum Beispiel ratsam entweder zu Fuß zu laufen oder mit dem Bus bzw. der S-Bahn zu fahren. Letztere beiden sind sehr beliebt und mit einem Tagesticket auch recht günstig (zumindest für Irland).

Solltet ihr weiter aus der Stadt hinaus wollen, dann ist ein Mietwagen die günstigste Lösung. Am besten schaut ihr vor der Reise noch nach den Angeboten direkt ab dem Flughafen, denn dann kommt ihr auch gleich mit eurem Gepäck zu der Unterkunft und seid flexibel 😉

Die Mietwagenpreise sind aber sehr verschieden. Ich hatte einen für insgesamt 73€ mit unbegrenzten Kilometern für 5 Tage. Dabei war auch die grenzüberschreitende Fahrt nach Nordirland mit inbegriffen (34€ kostet diese Gebühr).

Bustouren in den Norden von Irland sind vergleichsweise teuer, deswegen habe ich diese komplett gemieden und bin alles selbst gefahren. So war ich auch vor den Touristen-Massen bei den Spots und konnte diese genießen.

Der Linksverkehr ist zwar etwas ungewohnt, aber nach den ersten paar Kilometern hatte ich mich daran schon gewöhnt. Also braucht ihr keine Angst haben, nur etwas mehr aufpassen solltet ihr 😊

Ihr könnt für kurze Strecken auch Fahrräder mieten, allerdings habe ich hier keinen Überblick, was das kostet.

Homestay

Ich hatte mir ein preiswertes Homestay im südlichen Teil von Dublin herausgesucht. Wobei preiswert nicht günstig heißt. knapp 50€ die Nacht müsst ihr einplanen, wenn ihr nah (10 Minuten zu Fuß) an dem Stadtkern übernachten wollt.

Blanaide – meine Gastgeberin – war sehr freundlich und hat mir ein paar Tipps gegeben. Außerdem war sie sehr interessiert an Deutschland 😅

Kosten und Eintrittspreise

Irland ist ein vergleichsweise teures Pflaster, das kann ich euch schon mal verraten. Gerade was Essen und Eintrittspreise angeht, hab ich mir jedes Mal gedacht, ich hab mich verlesen…

Eine Pizza unter 15€ ist fast unmöglich, ein Burger bestenfalls in einem Pub mal für 12€ inklusive Fritten und auch Sushi ist mit mindestens 15 € dabei. Also macht euch schon mal darauf gefasst, dass ihr hier für Essen mehr ausgeben müsst 😉
Dafür ist ein Coffee to Go wiederum in einem normalen Preisniveau 😅

Nun zu den Eintrittspreisen. Hier schon mal vorweg: für viele Sehenswürdigkeiten zahlt man eigentlich nichts. Also zum Beispiel für die vielen Ruinen im Umland von Dublin und für vieles in Dublin selbst. Aber da wo man bezahlen muss, da kostet es dann gleich richtig.

Hier mal die Eintrittspreise, die ich bezahlt habe bzw. die ich weiß:

SehenswürdigkeitPreis
Trinity College Bibliothek (Dublin)14€
Trim Castle (Trim)2€
Tollymore Forest Park ()5 Pfund
Carrick-a-Rede (Hängebrücke - Nordirland)6,5 Pfund
Giants Causeway (Straße der Riesen - Nordirland)12,5 Pfund

Kosten gesamt

Ich habe euch mal meine gesamten Kosten aufgestellt, sodass ihr euch selbst mal einen Eindruck machen könnt, wie günstig oder teuer man in Irland für ein paar Tage umher kommt 😊

AusgabePreis
Flug inklusive Handgepäck49€
Übernachtung (hätte für zwei Personen genau so viel gekostet => Spartipp)ca. 210€
Mietwagen mit unbegrenzten Freikilometern und Grenzüberfahrt + Tanken118€ (45€ davon Tanken)
Eintrittspreiseca. 25€
Essen und Trinken inklusive der unzähligen Kaffees und Snacksca. 110€
Gesamtpreis517€
Teile diesen Beitrag bei ...
Irland • Transport, Kosten, Homestay und mehr
Markiert in:                                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.