Malaysia Startseite
Tipps allgemeinHomestaysWetter und Reisezeit
Kuala LumpurCameron HighlandsGeorge Town
Reiseberichte


Kurz vorab, die Infos und Reisetipps zu Malaysia, die ich hier mit euch teile, sind nach besten Wissen und Gewissen recherchiert bzw. im Selbstversuch getestet 😉
Stand der Infos ist 06-2019

Währung und Geld

Die Währung in Malaysia ist Ringgit. Dabei liegt der Umrechnungskurs bei ca. 1 Ringgit = 0,21 Euro. Ich habe es mir leicht gemacht und immer durch 5 gerechnet und ein bisschen was drauf geschlagen. So konnte ich die Preise ungefähr in Euro abschätzen.

Wie üblich in Asien gibt’s überall ATMs. Meist bei den 7elevn-Shops oder auch so einfach mal in einer Straße. Ich würde euch auch dazu Raten, das Geld lieber mit der Kreditkarte abzuheben, denn die eine Wechselstube, die ich gesehen habe hatten einen Kurs von ca. 1 Ringgit = 24 Cent. Nicht so berauschend :/

Die ersten Automaten begegnen euch natürlich schon am Flughafen 😉

Als Kreditkarte habe ich natürlich die von der DKB und noch die 1puls von der Santander Bank.

(Eventuell Link zu dem Kartenvergleich)

Einreise

Solange ihr in Kuala Lumpur ankommt gibt’s hier nichts zu beachten. Also ich habe mich da auch vorher nur wenig informiert, aber es gibt nicht mal ein Visa on Arrival. Ihr könnt einfach mit eurem Reisepass einreisen und bis zu 3 Monaten bleiben. Anders schaut das auf Borneo und den Bundesstaaten Sabah und Sawarak aus. Hier bekommt ihr ein Visum mit einer Gültigkeit von bis zu 90 Tagen. Unter welchen Umständen das nicht so ein sollte weiß ich leider nicht und ich habe dazu auch nichts in Erfahrung bringen können.

Außerdem werden euch bei der Einreise die Fingerabdrücke gescannt. Also nicht wundern, neben dem obligatorischen Foto – ist ja sowieso schon fast überall Standard – müsst ihr auch noch beide Zeigefinger auflegen.

Ankunft am Flughafen

Der Flughafen ist aus meiner Sicht etwas verwirrend, zumindest wenn man das erste Mal hier ist. Er ist riesig, hat sogar eine eigene Bahn um von einem Bereich in den anderen zu gelangen. Sowas hab ich auch noch nie erlebt.

Aber es ist eigentlich alles ausgewiesen. Bei der Ankunft immer den Schildern mit „Baggage Claim“ und „Immigration“ folgen, auch wenn ihr dazu in eine Bahn steigen müsst (das hat mich so richtig verwirrt 😀 ).

Dann könnt ihr nach dem Vorzeigen des Passes auch schon weiter um euer Gepäck abzuholen. Und schon seid ihr in Malaysia.

Füllt am besten gleich hier mal euer Wasser mit auf, denn hier habt ihr direkt die Möglichkeit an den Wasserspendern 😉

Malaysia - Tipps

SIM-Karte mit Datenvolumen

Es gibt wie immer verschiedene Anbieter. Aber im Grunde sind ja e immer fast alle gleich gut oder schlecht. Preislich nehmen sie sich auch nicht viel, daher könnt ihr relativ einfach entscheiden.

› Traveller-SIM

Es gibt eine Traveller-Sim, die wurde noch vor den Passkontrollen verkauft. Da hatte ich aber noch Geld, deswegen habe ich mich dagegen entschieden. Diese wird aber hoch gelobt und angepriesen. Der Stand von denen ist übrigens gelb 🙂

› Celcom

Ich habe mich für die nächst beste entschieden. Und das war zufällig der Stand von Celcom. Wie üblich gibt es verschiedene Datentarife. Ich habe mich für 10GB entschieden denn man weiß ja nie, wie das WLAN so ist.

Die 5GB kosten hier 45 Ringgit und die 10GB liegen bei 60 Ringgit für 15 Tage. Es gibt auch Angebote für 8 Tage oder länger als 15 Tage.

Transport innerhalb vom Fluhafen – Umsteigen in Kuala Lumpur

Ja, es gibt KLIA und KLIA2. An sich wie zwei Terminals aufgebaut, liegen sie 2 Kilometer auseinander.

Wenn ihr vom einem zum anderen müsst, dann könnt ihr die kostenlosen Busse nutzen. Diese fahren alle 10 Minuten und die Fahrt vom einem zum anderen dauert auch gute 10 Minuten.

Beim KLIA2 ist die Haltestelle ganz unten auf dem Level1 bei den Busterminals. Hier müsst ihr zum Bussteig A10.
Am KLIA ist die Haltestelle auch ganz unten auf dem Level 1. Geht bei der Türe Nummer 4 hinaus auf dem zweiten Bussteig.

Ihr könnt auch den KLIA Ekspress oder Transit nutzen. Der fährt nur 3 Minuten, kostet dafür aber 2 Ringgit pro Person.

Plant übrigens für die Immigration (egal ob Ein- oder Ausreise) ein bisschen Zeit ein. Da steht man gern mal eine halbe Stunde an. Und dann kommt erst der Sicherheitscheck. Der wiederum ist vernachlässigbar (Es hat bei jedem gepiept… einfach ignoriert 😅).

Außerdem kann es sein, dass ihr zum Gate C müsst. Da geht eine Bahn hin und die braucht auch ein paar Minuten. Dann habt ihr in jedem Fall noch einen zweiten Sicherheitscheck.

Lasst euch also nicht zu viel Zeit für das herumschauen 😉.

Transport Flughafen – Kuala Lumpur Stadt

Zuerst stellt sich die Frage: „Wie komme ich nun in die Stadt?“

Ich bin bei meiner Ankunft mal etwas planlos umher gelaufen und hab mich umgesehen. Es gibt:

› Taxis

Die sollen aber verhältnismäßig teuer sein und auch das Taxameter scheint nicht immer seinen Zweck zu erfüllen. Also lasst da lieber die Finger davon.

› Sammeltaxis

Das sind kleine Minibusse. Ich habe mich nicht genau informiert, aber ein Teil sind definitiv welche für Hotelgäste, die abgeholt werden und ein anderer Teil hat scheinbar willkürlich Leute aufgenommen. Ich weiß aber leider überhaupt nicht, wo die halten und was das kostet.

› Busse

Es fahren vom Flughafen aus auch Busse in die Stadt zu verschiedenen Stationen. Die Kosten hierfür liegen bei rund 12 Ringgit – das sind knapp 3 Euro. Und Fahrtzeit müsst ihr mit 1 Stunde 15 Minuten und mehr rechnen, je nachdem ob gerade Rushhour ist.

› Züge

Es gibt noch zwei Bahnen, die in Stadt zur KL-Sentral Station fahren.

Der eine ist ein Expresszug (KLIA Ekspress – rot gekennzeichnet) und hält erst wieder in der KL-Sentral Station. Die fahrt dauert ca. 30 Minuten und kostet 55 Ringgit (gute 11 Euro).

Der andere ist ein normaler Zug (KLIA Transit – blau gekennzeichnet) und der hält an jeder Station. Hier beträgt die Fahrtzeit ungefähr 40 Minuten und es kostet euch ebenfalls 55 Ringgit. Es macht also hier wenig Sinn den Transit zu nehmen, wenn ihr sowieso bis zur KL-Sentral müsst. Falls ihr vorher raus müsst, dann natürlich schon 😉

Hier ist noch ein Link zu den Transportservices die von KLIA (Kuala Lumpur International Airport) angeboten werden. Die Busse gehören übrigens auch teilweise dazu 😉

Hier kommt ihr zu der KLIA Seite: Kuala Lumpur Internation Airport Transportation

› Grab

Was auch einfach geht, Grab. Hier stehen einige Fahrzeuge schon bereit. Außerdem geht es sicherlich auch schneller als mit dem Bus und wird ähnlich günstig sein. Und falls ihr euch noch keine SIM-Karte geholt habt, um ein grab zu angeln – am Flughafen gibt’s natürlich kostenfreies WLAN 🙂

Transport in Kuala Lumpur

Das ist jetzt mal ein eigener Punkt, sodass ihr nicht zu viel am Stück durchlesen müsst.

Alle Verkehrsmittel sind Farblich gekennzeichnet, das ist definitiv hilfreich und macht das ganze etwas einfacher.

Ich kann euch leider nicht alle Preise sagen, da ich selbst nur einen Teil benutzt habe. Aber günstig sind sie alle 😉

› LRT (Light Rail Transit – rot)

Ich habe mich am Anfang gefragt, was Google mir hier sagt. Die Farbe bei Google passt, der Name aber nicht. Google nennt diese Bahn einfach mal in KJL um :/

Mit dieser U-Bahn kommt ihr eigentlich sowieso überall hin, zumindest innerhalb der Stadt.

Kosten sind mindestens 1,20 Ringgit für eine Station (hab’s selbst probiert) und so staffelt sich das ganze.

Meine Fahrten waren:

Start-StationZiel-StationPreis
KL-SentralDang Wangi2,00 Ringgit
Dang WangiBangsar2,20 Ringgit
BangsarMasjid Jamek2,00 Ringgit
Masjid JamekDang Wangi1,20 Ringgit

› Kmutor (blau)

Das ist die richtige Bahn hier in Kuala Lumpur. Diese braucht ihr zum Beispiel, wenn ihr von der KL-Sentral zu den Batu-Caves wollt und nicht unnötig viel Geld für eine Tour bezahlen wollt 😉

Allerdings braucht ihr so etwas länger, denn der Zug fährt gemütlich und hält an jeder Station.

Start-StationZiel-StationPreis
KL-SentralBatu Caves 3,80 Ringgit

Die fahrt hat übrigens gute 45 Minuten gedauert.

› KLIA Transit (Kuala Lumpur International Airport Transit – dunkles türkis)

Ja, diesen Zug habe ich oben schon mal aufgeführt. Aber da er auch an allen Stationen hält, bietet er sich eventuell für kurze Verbindungen an, zu denen ihr sonst nicht kommt.

Start-StationZiel-StationPreis
KL-SentralBandar Tasik Selatan (nähe TBS Bus-Station)6,50 Ringgit

› MRL (Monorail – helles grün)

Die MRL ist ganz praktisch, sie fährt etwas anders und man sieht einiges. Ich selbst habe sie aber nicht gebraucht, da mein Weg zur KL-Sentral mit der MRL einfach zu lange gewesen wäre.

› MRT (Monorail Transit – dunkles grün)

Diese Bahn fährt quasi von links nach rechts durch die Stadt (also auf der Karte gesehen) und schließt dabei auch kleine Randbezirke mit ein. Auch diese habe ich nicht gebraucht, aber vielleicht habt ihr ja noch einen Insidertipp, zu dem ihr nur mit dieser Bahn gelangt.

› SPL (Bahn – braun)

Mit dieser Bahn bin ich zum Busterminal gefahren. Die Fahrt von Masjid Jamek nach Bandar Tasik Selatan (BTS) kostet 3,80 Ringgit.

› Grab

Natürlich gibt’s hier auch Grab als einfache und bequeme Alternative. Ihr kommt genau bis dorthin, wo ihr hin wollt und könnt euch ein Fahrzeug online Buchen. Allerdings kommt Grab preislich nicht an die Bahnen heran, es ist ein kleines bisschen teurer.

› Taxis

Ja gut, die gibt’s auch überall. Nur wird man hier nicht die ganze Zeit angehupt und gefragt, ob man ein Taxi braucht 🙂

Teurer sind sie auf jeden Fall und es wird wohl auch das Taxameter nicht so genau genommen. Also fragt vorher nach, ob mit oder ohne Taxameter und falls ohne, verhandelt den Preis vorher 😉

› Busse

In Kuala Lumpur gibt es unzählige Busse. Die meisten davon sind aber Veranstalter, die Gruppen umher karren.

Dann gibt es die öffentliche Busse, die sind recht günstig. Einen Preis dazu habe ich aber nicht, da ich alles zu Fuß erkundet habe 😀

Es gibt aber noch eine Art von Bus, und zwar einen Hop-On Hop-Off Bus. Der ist an den Haltestellen lila gekennzeichnet und soll kostenlos sein. Probiert habe ich es nicht, aber ihr könnt ja bei bedarf einfach mal fragen 🙂

Transport in andere Regionen

Wenn ihr dann weiter wollt, also zum Beispiel in die Cameron Highlands oder nach Penang, dann habt ihr wieder mehrere Möglichkeiten:

› Zug

Eine Möglichkeit ist mit dem Zug in die Wunschregion zu fahren. Vorteil sind die günstigen Preise und die Dauer der Fahrt. Der Nachteil ist, dass ihr oft nie direkt an die Stellen kommt, wo ihr hin müsst und dann eben nochmal einen Bus braucht oder ein Taxi.

› Bus

Eine recht bequeme Möglichkeit sind Busse, denn die Busstationen sind meist deutlich näher an den Zielen, wo man hin muss. Sie sind preislich ähnlich wie die Züge, nur brauchen sie mehr als doppelt so lange.

Ich hatte einen Express Bus von Kuala Lumpur nach Tanah Rata, die Kosten waren 32 Ringgit.

Der Expresss Bus von Tanah Rata nach Butterworth (Penang) kostet 35 Ringgit. Er hält auch in Ipoh am Busterminal (zum Zu- und Absteigen und für eine Pinkelpause), solltet ihr nur bis hier her wollen. Die gesamte Fahrtzeit beträgt gute vier Stunden.

› Flugzeug

Eine weitere Möglichkeit ist natürlich auch fliegen. Ich selbst habe einen Flieger von Penang zurück zum KL-Airport genutzt, da ich mir so 6 Stunden Busfahrt und dann noch den Transfer von Kuala Lupur zum Flughafen gespart habe.

Die Flüge mit Gepäck liegen hierfür zwischen 40 und 60 Euro wenn ihr vorab bucht.

Wenn ihr eure Sachen aber zum Beispiel bei bekannten oder Mitreisenden in Kuala Lumpur lassen könnt und sozusagen nur mit Handgepäck reist, dann könnt ihr auch Flüge für 10 bis 20 Euro ergattern 😉

Ich habe meinen Flug vor Ort gebucht und so inklusive Gepäck 119 Ringgit (knapp 25 Euro) gezahlt.

Transport in Penang – George Town

Hier fahren Busse. Gerade wenn ihr bis zum Nationalpark wollt lohnt es sich, denn der Bis braucht gut eine Stunde und fährt alle 15 Minuten. Die Kosten von Georgetown aus sind 3,40 Ringgit. Habt es aber passend, denn herausgeben kann euch der Busfahrer nicht. Die Buslinie, die ihr dazu nehmen müsst ist die 101.

Wenn ihr zum Kek Lok Si Tempel wollt, könnt ihr auch mit dem Bus fahren. Hier bieten sich die Linien 201, 203 und 204 an. Ihr müsst mit einer Fahrtzeit bis zu einer Stunde rechnen. Der Preis für die Fahrt ist 2 Ringgit.

Solltet ihr aber bis nachts bleiben, also so gegen 21 Uhr, dann rechnet nicht mehr mit den Bussen. Mal fährt einer, mal nicht. Ich hab selbst 20 Minuten gewartet und mir dann ein Grab für 11 Ringgit genommen.

Auch eignen sich die Busse um zum Beispiel zum Flughafen zu kommen. Hier braucht ihr die Linie 401E. Allerdings dauert das ein Stück, bis ihr dann dort seid. Rechnet mit knapp 1,5 Stunden. Wenn ihr schneller sein wollt, dann nehmt lieber ein Grab Car, das kostet zwischen 25 und 35 Ringgit und ihr kommt deutlich schneller durch.

Rollerfahren

Das gehört so gut wie in jeden Asientrip mit rein, das ist fast unumgänglich 😀 – zumindest wenn ihr euch teure Touren sparen wollt.

› Tanah Rata

Hier habe ich meinen Roller bei Cameron Higlands Motorbike Rental gemietet. Hier erklären sie euch dann auch, wo ihr mit einem Scooter nicht entlang fahren dürft. Der Grund dafür ist: Diese Straßen sind zu unwegig und gefährlich für einen Scooter. Das ist unter anderem die Strecke zu den Mossy Forest und weiter. Hierfür müsst ihr dann ein Cross Bike mieten. Das habe ich übrigens zweiten Tag dann geplant gehabt, aber das Wetter war nicht auf meiner Seite.

Hier die Preise:

Miet-DauerRoller PreisMotorrad Preis
5 Stunden35 Ringgit(keine Infos)
8 Stunden50 Ringgit80 Ringgit
10 Stunden70 RInggit100 Ringgit

Außerdem müsst ihr eine Kaution von 110 Ringgit für den Scooter oder x für das Motorbike hinterlegen.

Und ihr braucht euren internationalen Führerschein und euren Reisepass. Schön ist aber, dass die Vermietung Kopien davon machen und den Reisepass nicht als Pfand behalten wollen.

Hier findet ihr die Rollervermietung:

› George Town / Penang

In George Town ist Roller fahren billiger. Hier bekommt ihr einen Scooter schon für 35 Ringgit pro Tag, also inklusive der Nacht. 150 Ringgit Kaution sind noch zu hinterlegen. Das lohnt sich, wenn ihr einmal um die Insel herum fahren wollt.

Einen guten Roller-Verleih mit gut gepflegten Rollern findet ihr hier:

Aber wenn ihr zu dem Nationalpark oder dem Kek Lok Si Tempel wollt oder auch zu dem Skywalk in der Nähe des Tempels, dann ist der Bus aber deutlich günstiger.

Hitchhiking (also Trampen)

In manchen Regionen ist das auch ganz einfach möglich. Zum Beispiel in den Cameron Highlands, hier kennen die Einheimischen das schon und fragen euch teilweise sogar von selbst, ob sie euch ein Stückchen mitnehmen können 😉

Wenn das nicht passiert, dann einfach an der Straße den Daumen raus und warten bis einer anhält. Traut euch einfach, es ist mal was anderes 😉


Werbung


Teile diesen Beitrag bei ...
Malaysia • Tipps ganz allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.