Startseite
BaliDer SüdenUbudDer Norden
Nusa PenidaGilli Trawangan
Reisekosten


Das Paradies zwischen Lombok und Bali? Auf Gili Trawangan haben wir es gefunden. Weißer Sand, jede Menge Palmen, ultratürkises Meer, viele Schildkröten, keine Autos und ein Hotel voller Katzen. Was kann es Schöneres geben? 😍

Die Gilis

Als „Die Gilis“ bekannt geworden ist die Inselgruppe nordwestlich von Lombok bestehend aus Gili T (Trawangan), Gili Meno und Gili Air. Gili heißt übrigens nichts weiter als kleine Insel und es gibt davon zum Glück noch einige mehr. Am bekanntesten sind aber diese 3 Schmuckstücke, die ihr von Bali aus mit dem Speedboot in gut 1,5 bis 3 Stunden erreicht (je nach Startpunkt).

Welche Insel besuchen?

Im Idealfall natürlich alle 3. Gili Meno hat wohl sehr schöne Strände, ist wenig touristisch aber wohl unter Umständen etwas zu ruhig. Auf Gili Air scheint da schon etwas lebhafter zu sein, aber dennoch chillig. Am meisten los ist auf Gili Trawangan. Sie gilt auch als Partyinsel. Obwohl das eigentlich kein Kriterium für uns ist, entschieden wir uns aber letztendlich für Gili T. Aber nicht für die Partymeile sondern für die ruhige Nordküste. So hatten wir die für uns perfekte Mischung.

Wenn wir am Abend auf Nahrungssuche waren, gab es genügend Auswahl im Inselkern. Nach einem leckeren Mahl verließen wir dann einfach wieder das Wuhling. Fest steht, alle Inseln sind autofrei und ihr könnt euch stattdessen auf ein Fahrrad schwingen und die Inseln umrunden. Es kommt auch immer auf die Saison an, wie voll oder wie einsam es dann tatsächlich auf den jeweiligen Inseln ist. Da wir nicht zur Highsaison unterwegs waren, ging es auf den Gili T eigentlich und Gili Air wäre uns dann eventuell zu ruhig gewesen.

Beste Reisezeit für die Gilis?

Kurz nach der Regenzeit gibt es zwar noch nicht die große Fruchtauswahl, aber dafür ist alles schön grün und blüht. In oder am Ende der Trockenzeit sind die Inseln wohl ziemlich trocken.

Gili T

Anreise

Wenn ihr nicht mit dem Flugzeug über Lombok zu den Gilis wollt, dann müsst ihr den Seeweg wählen. Von Bali aus gibt es verschiedene Speedboot-Firmen um nach Gili Tranwangan zu kommen. Entscheidet am besten nach dem Ausgangspunkt eurer Weiterreise. Am kürzesten ist es von Amed und Umgebung. Die Besitzerin unsere Unterkunft auf Gili T, die liebe Suzanne, hat uns vorab zwei Speedboote empfohlen: Gili Getaway (Start: Serangan – großer Hafen bei Denpasar Richtung Bukit Halbinsel, weiteste Anreise, z.Z. 650.000 IDR, inkl. Rückfahrt 1.200.00 IDR) und Gili Gili (Start:Badang Bai, z.Z. 600.000 IDR, inkl. Rückfahrt 1.200.000 IDR). Beide nicht gerade günstig. Aber sie haben im Gegensatz zu vielen weiteren Anbietern sehr gute Bewertungen und wir fühlten uns auch ziemlich sicher.

Achtet auch darauf, möglichst die erste Fähre am Tag zu nehmen, denn je nach Wetterlage wird das Meer im Tagesverlauf immer unruhiger, da kann die Überfahrt dann ungewollt spannend werden. Wir haben uns wegen der für uns praktischeren Zeiten für Gili Getaway entschieden. Das Abholen in einem gewissen Radius um den Starthafen ist übrigens inklusive. Für weitere Strecken (z.B. Ubud) müsst ihr einen Aufschlag zahlen. Da wir an dem Tag erst von Nusa Penida zurückkamen, fragten wir an, ob wir auch in Sanur am Hafen beim Stand von Mola Mola abgeholt werden könnten. War kein Problem und hat super geklappt. 👍

Buchen könnt ihr hier: giligetaway.com. In der Buchungsmaske findet ihr auch alle im Moment gültigen Abfahrtszeiten.

Wesentlich günstiger ist die Überfahrt mit der Fähre: hier mehr dazu

Am „Hafen“ von Gili T angekommen, warten schon einige Pferdekutschen auf euch. Da wir das nicht unterstützen wollten (vorallem bei den hohen Temperaturen), traten wir den Weg zur Unterkunft zu Fuß an. Abenteuerlich – anfangs ist der Weg noch recht gut, je weiter man das Zentrum verlässt, desto unbefestigter wird die Strecke – bei Sand macht die Tour mit Trolli dann besonders viel Spaß… 😳. Aber wir haben es ja geschafft und erreichten dann unsere Unterkunft im Norden der Insel hinter dem Karma Kayak und neben einem Palmenwald.

 

Was tun auf Gili Trawangan?
– Zwischen Schildkröten und Partymeile –

Mit Katzen schmusen

Im Norden Gili Trawangan fand ich mein persönlichen Paradies in den Eden Cottages. Die australische Auswanderin Suzanne, die Besitzerin des Homestays, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Katzen aufzunehmen. Das heißt: Insgesamt ca. 10 Kätzchen chillten in der Anlage: entweder am Pool oder manche kamen am Abend auch zum Schmusen auf unsere Terasse. Genau mein Ding. 😉

Chillen und Fahrradfahren

Was haben wir denn alles auf Gili Trawangan gemacht? Nicht sehr viel. Denn wir nutzten die Insel für die Chill-Phase unserer Reise. 😉 Strand und Schnorcheln war unser Hauptprogram.
Aber ganz ruhig halten konnten wir dennoch nicht. Wir haben uns in unserer Unterkunft, den Eden Cottages, Fahrräder gemietet und damit die Insel umrundet. Auch zum Abendessen verkürzte sich dadurch etwas die Anreise.

Wer noch etwas mehr Elan hat: Gili Trawangan hat auch einen Aussichtspunkt, den man besuchen kann. Natürlich empfiehlt sich auch ein Besuch der Nachbarinseln Gili Air und Gili Meno. Diese können mit einer öffentlichen Fähre besucht werden. Fragt einfach bei eurer Unterkunft nach.

Strände, Schnorcheln und Tauchen

Die schönsten Strände (weißer feinster Sand und übertrieben türkises Wasser) befinden sich an der Ostküste der Insel, nördlich des Bootsanlegers. Hier ist aber auch am meisten los, das Zentrum der Insel sowie einige Boote.

Auch schön sind die Strände im Nordosten und Norden. Im Nordosten gibt es einige Schildkröten beim Schnorcheln zu finden (so cute!!!). Wir lieben es einfach über ihnen im Wasser zu treiben und sie beim Seegras fressen zu beobachten. Achtet etwas auf die Strömung, um nicht zu weit abzudriften 😉 . Auf Gili T gibt es auch ein Aufzuchtstation für Schildkröten. Sie werden wenn sie groß genug sind, direkt hier frei gelassen.

Im Norden der Insel kann man auch wunderbar schnorcheln und ihr könnt euch die schönsten Sonnenuntergänge anschauen. Etwas wildromantischer und fast verlassen sind die Strandabschnitte im Westen der Insel. Baden ist hier eher nicht zu empfehlen. Ab und zu steht mitten im Wasser aber eine Schaukel, die gerne für kleine Fotoshootings benutzt wird. 😉

Zum Tauchen eignet sich die Insel natürlich auch sehr gut. Tauschschulen gibt es einige und Schnorchelausrüstung könnt ihr an jeder Ecke ausleihen.

Feiern oder einfach nur lecker essen

Wer gerne etwas mehr Unterhaltung am Abend hat, ist auf Gili T genau richtig. Denn im Zentrum der Insel wechseln sich die Bars täglich ab und laden zu Partynächten ein. Zu unserer Reisezeit (Anfang Juni), war es aber tatsächlich recht verhalten. Da waren die Gebetssprecher aus den Moscheen (es war gerade Ramadan) eindringlicher.

Was auch ganz cool ist: es findet jeden Abend ein Food-Markt statt. Hier findet ihr die verschiedensten indonesischen Leckereien an buffetartigen Ständen. Auch haben wir hier das erste Mal eine von Thailand bekannt gewordene Eisspezialität probiert. Ihr sucht euch eine Sorte aus und dann wird aus dieser Flüssigkeit live vor euren Augen auf einer gefrorenen Platte euer Eis gemacht. Coole Technik. Leckere vegane Köstlichkeiten gibt es im Pituq Café. Unter anderen zu empfehlen sind die Coodels in Cashewpesto. 🍝 😋

Und hier noch unser Gili Trawangan Video


Werbung


Teile diesen Beitrag bei ...
Indonesien • Gili Trawangan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.